Zurück

Creatura gewinnt


Druck & Medien Awards 2016

Die Brancheninitiative Creatura erhält im Rahmen der Druck&Medien Awards als Kunden- und Verkaufsteam des Jahres den POLAR-Mohr Award.

Creatura verführt die Sinne. Mit ihrem Engagement stellt die Brancheninitiative schon seit 2010 das Thema Multisensorik in ihren Fokus und wurde dafür jetzt erstmalig ausgezeichnet.
Unter dem Motto „The Power of Print“ demonstrierte das Team um f:mp. (www.f-mp.de), Gräfe Druck & Veredelung (www.graefe-druck.de), Heidenreich Print (www.heidenreich-print.de), Vogt Foliendruck (www.vogt-druck.de), Oro Promotion (www.oro-promotion.de) und Touchmore (www.touchmore.de) mit Unterstützung des Multisense Instituts und der Agentur Scholz & Friends eindrucksvoll auf seiner Roadshow die Werbewirkung multisensorisch veredelter Printkommunikation.



„Die Multisensorik ist für die Kommunikation so entscheidend, weil das menschliche Gehirn multisensorisch arbeitet. Je mehr Sinne angesprochen werden, desto schneller wird eine Botschaft wahrgenommen, desto tiefer wird sie im Gedächtnis gespeichert und als umso glaubwürdiger wird sie empfunden. Deshalb sind multisensorisch optimierte Printprodukte auch in einer digitalen Welt für effiziente Markenbildung und erfolgreichen Verkauf wertvoll.“, erläutert Olaf Hartmann, Geschäftsführer des Multisense Instituts für sensorisches Marketing.

Die Creatura-Roadshow lockte im Frühjahr 2016 über 1.000 Fachbesucher aus der Marketing und Druckbranche in CinemaxX-Kinopaläste in Hamburg, Dortmund, Köln, Offenbach, München und Stuttgart. Dort erlebten die Besucher einen einzigartigen Mix aus Vorträgen, Ausstellung und intensiven Austausch mit führenden Experten.
Wie anhand einer kreativen Kombination verschiedener Druckveredelungstechniken auf multisensorische Art und Weise eine Geschichte erzählt werden kann, demonstrierten verschiedene „Kinoplakate“. Den thematischen Schwerpunkt bildeten Elemente aus den Schlüsselszenen bekannter Filme. Dazu gehörte die Pralinenschachtel von Forrest Gump genauso wie die Rosenblätter aus American Beauty. Diese Elemente wurden optisch, haptisch und olfaktorisch in Szene gesetzt. Die Filmstory wurde mit den Plakaten so nicht nur visualisiert, sie wurde erlebbar und begreifbar.

Diese Leistungsschau von High-End Drucktechnologie in Kombination mit aktuellem Erkenntnissen aus der Werbewirkungsforschung und den Neurowissenschaften begeisterte nicht nur die Besucher der Creatura sondern auch die Jury des Druck&Medien Awards. Diese honorierte das Engagement der Brancheninitiative mit dem POLAR-Mohr Award in der Kategorie Kunden- und Verkaufsteam des Jahres.
„Wir freuen uns sehr, diesen in der Branche sehr begehrten Preis zu bekommen“, erklärt Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des f:mp. und einer der Mitinitiatoren. „Es ist für alle Mitglieder der Creatura-Initiative eine Herzensangelegenheit, die einzigartigen Möglichkeiten von Print und seine Werbewirkung zu demonstrieren. Dies geschieht stets mit dem Ziel, Marketingentscheidern, Kreativen und Printbuyern neue Ideen und direkt verwertbare Impulse für Ihre tägliche Arbeit mit zu geben und sie für das Medium Print immer wieder neu zu begeistern.“

Auf Grund der großen Resonanz wird „The Power of Print“ auch 2017 fortgesetzt:
28.02.2017 in Nürnberg
01.03.2017 in Düsseldorf
14.03.2017 in Berlin und
15.03.2017 in Hannover
Mehr Infos unter www.creatura.de/events

 
Nach oebn Nach unten
In der Musterbox gespeichert.
Maximal 5 Muster auswählbar.